ioSmart® Customer Relationship Management

Wer seinen Kunden kennt, kann für ihn auch immer die richtige Lösung finden und den besten Service bieten.

Die nötigen Informationen werden automatisch dort gesammelt, wo sie entstehen und dann gezielt aufbereitet und verdichtet. Integrieren Sie die Informationen aus ERP-Systemen, die Berichte des Vertriebs und des Innendienstes und identifizieren Sie so frühzeitig künftige Marketingchancen.

Mit unserem ioSmart® CRM werden Kunden zu Stammkunden.

Neukunden und Interessenten? Die Anbindung an Webformulare, unsere Messeschnellerfassung sowie die umfangreiche Newsletterintegration automatisieren die Anlage neuer Informationen und sorgen dafür, dass kein Lead unbearbeitet bleibt.

Thomas Scholz
Geschäftsführer

Tel.: +49 711 48088-18
E-Mail: info@akeon.de

Interesse? Wir rufen Sie gerne zurück.

Standardlösung? Gibt es nicht!

Den Kunden, haben wir noch nie getroffen,  der sein Unternehmen mit einem Standard CRM wirklich zu 100% abbilden kann. Jedes Unternehmen hat seine ganz individuellen Anforderungen, Datenquellen, Infrastruktur, Fragestellungen und Prozesse.

Auf Basis unserer praxisbewährten ioSmart® CRM Software Suite entwickeln wir eine individuelle Softwarelösungen für Ihr Unternehmen.

Selbstverständlich lässt sich diese auch erweitern. Unser Business Data Connector erlaubt weitere Schnittstellen zu ERP-Systemen wie SAGE, SAP, SelectLine,  proALPHA und vielen mehr.

Eine Anbindung an Shopsysteme wie WooCommerce, Magento und Shopware lässt sich ebenfalls ohne großen Aufwand realisieren.

ioSmart® CRM – Die CRM-Lösung, die mitwächst.

Module.

Projektmanagement

Adressverwaltung

SAP-Anbindung

Workflow

Messeanmeldung

Mailing

Anbindung Kontaktformulare

Lead-Reporting

Hotline

Business Data Connector

Service & Reklamationsmanagement

Kontakthistorie

Dieses Modul verwaltet neben den Adressen und Ansprechpartnern auch die zur Kundenbeziehung gehörenden Dokumente, Preislisten und E-Mails.

Außerdem werden hier die für das Angebots- und Auftragswesen benötigten Informationen wie Preisvereinbarungen, Staffelpreise und vereinbarte umsatzbezogene Rückerstattungen oder Werbekostenzuschüsse verwaltet.

Einzelne Kunden lassen sich zu einem Verbund zusammenfassen. Dies ermöglicht die Auswertung der Daten in der Gesamtansicht über mehrere rechtlich eigenständige Unternehmen hinweg.

Die Adressen und Ansprechpartner lassen sich für Serienbriefe als .CSV Dateien exportieren.

Der Betrieb einer Software in mehreren identischen Kopien verursacht erhöhten Aufwand bei der Wartung der Software und dem Backup der Daten, da dies immer an mehreren Stellen erfolgen muss.

Die Mandantenfähigkeit in Kombination mit der umfangreichen Benutzerrechte- und Rollenverwaltung der akeon Business Software Suite ermöglicht es, die Daten zukünftig in einer Datenbank vorzuhalten. Durch die klare Trennung von Daten zwischen den Mandanten erhält jeder Mitarbeiter nach wie vor nur Einblick in die Daten seines Unternehmens. Die Geschäftsleitung und die von ihr dazu befugten Mitarbeiter können die Mandanten wechseln und haben so komfortabel Einblick in die jeweiligen Daten eines Unternehmens. Im Bereich der Auswertungen und des Reportgenerators kann außerdem auf Wunsch die Trennung der Daten aufgehoben werden. Der berechtigte Benutzer kann so situativ entscheiden, ob er für seinen aktuellen Informationsbedarf auf die Daten nur eines Mandanten, oder auch auf die Daten der anderen Mandanten zugreifen will. Da die neue Software keine Lizenzbeschränkungen hinsichtlich der Anzahl der Benutzer aufweist, können ohne weitere Kosten beliebig viele Benutzer die Software benutzen. Durch die Einschränkung der Rechte kann die Geschäftsleitung exakt steuern, welcher Benutzer welche Informationen in der Software einsehen kann bzw. welche Programmfunktionen dem Benutzer zur Verfügung stehen.

In diesem Modul werden alle Prozesse vom Angebot über die Auftragsbestätigung zum fertigen Auftrag und zur Abwicklung der Lieferung verwaltet. Eine Duplikatsfunktion mit Aktualisierung von Preisen und Stammdaten sorgt für die schnelle Umsetzung von sich wiederholenden Bestellungen eines Kunden.

Das Anfrageportal lässt sich nahtlos in die bestehenden Webauftritte des Kunden integrieren. Der Zugriff auf das Anfrageportal ist auf Wunsch nur freigeschalteten Kunden möglich. Der Kunde erhält dann nur Zugriff auf die für Ihn freigegebenen Artikel. Analog zum Warenkorb beim herkömmlichen E-Commerce erstellt der Kunde seine Anfrage zu den von ihm gewünschten Artikeln und trifft Aussagen zu Mengen und gewünschten Lieferterminen. Diese Anfragen werden dann im ersten Schritt als Anfrage in das ERP-System übertragen. Über eingegangene Anfragen werden die Mitarbeiter per E-Mail informiert. Eine Umwandlung in ein Angebot ist möglich. Dieses Angebot kann dann wie gewohnt bearbeitet werden.

Für häufig benötigte Informationen, werden Auswertungen in Chart- oder Listenform erstellt. Generell lassen sich auf Adressen, Einkauf, Angebot und Auftrag Reports erstellen und dauerhaft für eine Wiederverwendung speichern. Reporte können von jedem berechtigten Benutzer auch für andere Benutzer oder Benutzergruppen freigegeben werden. Die Ergebnisse lassen sich dann für die Weiterverarbeitung mit Microsoft Excel exportieren.

Das Backup der Datenbank erfolgt automatisch in einem frei definierbaren Intervall. Durch die integrierte SFTP Backup Funktion können die Daten auf Wunsch auch direkt auf einen anderen Server ausgelagert werden.

Die in der Software abgelegten Dokumente werden aus Performancegründen nicht in der Datenbank, sondern auf Dateibasis gespeichert. Aus diesem Grunde ist eine zusätzliche Sicherung auf Dateibasis notwendig. Diese kann mit jeder Standard-Backupsoftware ausgeführt werden

Für den reibungslosen Übergang von einer alten zur unserer neuen Softwarelösung ist eine vollständige Datenübernahme notwendig. Die Programmierung der Datenübernahme erfolgt parallel mit der Anpassung der Software an die Anforderungen des Kunden. Die Datenübernahme kann so während des kompletten Entwicklungsprozesses mehrfach durchgeführt werden. So werden etwaige Fehler bei der Datenübernahme schon frühzeitig sichtbar und erlauben dem Kunden einen Vergleich der Daten in der alten und der neuen Software. Alle verwendeten Nummernkreise laufen nahtlos weiter und sind nach Mandanten getrennt

Screenshots.